Alps2Adria

radelnd von den Alpen zur Adria

Drauradweg


Kärntens Hauptschlagader im Radnetzwerk – über 366 km können Radler der Drau folgen.

        

Der Drauradweg ist Kärntens Hauptschlagader im Radnetzwerk – über 366 km können Radler der Drau folgen. Der Ausgangspunkt des Fernradweges liegt im benachbarten Italien, am Toblacher Feld im italienischen Pustertal. Nur wenige Kilometer entfernt übertritt die Drau die österreichische Grenze und schlängelt sich dann durch Osttirol und Kärnten weiter nach Slowenien. Als Radfahrer kann man sie beinahe bis zur Mündung ins Schwarze Meer begleiten, wenn auch die Radinfrastruktur in Slowenien und Kroatien noch im Entstehen ist.

 

Vom ADFC (allgemeiner deutscher Fahrradclub) wurde der Radweg in Österreich kürzlich als 5-Sterne-Qualitätsroute ausgezeichnet und ist für die ganze Familie geeignet. Mehr über eine Radreise am neuen 5-Sterne-Flussradweg erfahren Sie hier.




Touren auf diesem Radweg


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie unter 16 Jahre alt sind und Ihre Zustimmung zu freiwilligen Diensten geben möchten, müssen Sie Ihre Erziehungsberechtigten um Erlaubnis bitten. Wir verwenden Cookies und andere Technologien auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Personenbezogene Daten können verarbeitet werden (z. B. IP-Adressen), z. B. für personalisierte Anzeigen und Inhalte oder Anzeigen- und Inhaltsmessung. Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Auswahl jederzeit unter Einstellungen widerrufen oder anpassen. Einige Services verarbeiten personenbezogene Daten in den USA. Mit Ihrer Einwilligung zur Nutzung dieser Services stimmen Sie auch der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäß Art. 49 (1) lit. a DSGVO zu. Das EuGH stuft die USA als Land mit unzureichendem Datenschutz nach EU-Standards ein. So besteht etwa das Risiko, dass US-Behörden personenbezogene Daten in Überwachungsprogrammen verarbeiten, ohne bestehende Klagemöglichkeit für Europäer.